Jetzt Anträge für Förderung aus Regionalbudget 2023 stellen

MEHR ERFAHREN

 

Bereits seit 2019 hat die LEADER-Region Mittleres Fuldatal die Möglichkeit, kleinere Projekte im Rahmen des sogenannten „Regionalbudgets“ zu fördern. Zahlreiche Vorhaben konnten so bereits realisiert werden. Nach der erneuten Anerkennung als LEADER-Region für die Förderperiode 2023-2027 sind für dieses Jahr wieder gute Projektideen von mindestens 1.000 EURO bis maximal 20.000 EURO Gesamtkosten gefragt. Dazu zählen vor allem Projekte im Bereich der Dorfentwicklung und der Verbesserung der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung, die Gestaltung von Dorfplätzen, die Schaffung und der Ausbau von Gemeinschaftseinrichtungen oder die Verbesserung von Freizeit- und Naherholungsmöglichkeiten. Das Regionalmanagement Mittleres Fuldatal fördert in diesem Jahr die Gestaltung von gemeinschaftlichen Treffpunkten mit Freizeit- oder Bildungswert, insbesondere für Jugendliche. Eine 80-prozentige Förderung kann bei den bewilligten Kosten erwartet werden.

Im Gegensatz zur seit Langem etablierten Förderung durch das EU-Programm LEADER dient das Regionalbudget kleinen sowie kurzfristig und schnell umsetzbaren Projekten.

Antragssteller, die sich um eine Förderung bewerben, dürfen mit ihrem Vorhaben noch nicht begonnen haben. Zudem muss die Maßnahme vorfinanziert werden und bis spätestens 15. Oktober abgeschlossen sein, da eine Übertragung der Mittel auf das folgende Jahr ausgeschlossen ist.

Antragsberechtigt sind Vereine, gemeinnützige Organisationen und Kommunen. Anträge auf Förderung müssen bis spätestens 28. Februar 2023 in der Geschäftsstelle der Region Mittleres Fuldatal eingegangen sein.